Über zwei Millionen Kinder leben in Hartz-IV-Familien – das ist gegen das Gesetz | Prof. Dr. Christoph Butterwegge

0
8

Über zwei Millionen Kinder und Jugendliche leben in „Hartz-IV-Familien”, was mit dem Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes kaum vereinbar ist.

Notwendig wäre eine Großoffensive gegen Kinderarmut, die über eine Ergänzungsabgabe zur Einkommen-, Kapitalertrag- und Körperschaftsteuer finanziert werden könnte.

Mehr zum Thema: “Teufelskreis der Armut”: Warum die Menschen in Pirmasens früher sterben als die im Irak

Es müssen Perspektiven für die junge Generation geschaffen werden

Daher sollte man den mit einigen Unterbrechungen seit 1991 erhobenen Solidaritätszuschlag für die Armutsbekämpfung umwidmen.

2017-09-07-1504783952-2794140-CopyofHuffPost3.png
Hartz IV, Wohnungsnot, Armut: Viele Menschen in Deutschland sind betroffen – hier sind ihre Geschichten

Hierdurch würden benachteiligte Regionen in Ost- und Westdeutschland (Berlin, das Ruhrgebiet und Bremen/Bremerhaven) befähigt, ihre soziale und Bildungsinfrastruktur so weit zu entwickeln, dass die dort extrem hohe Kinder- und Jugendarmut sinkt.

Nur wenn genügend Kindertagesstätten, gut ausgestattete Schulen und ausreichend Freizeitangebote vorhanden sind, kann verhindert werden, dass ein Großteil der jungen Generation perspektivlos bleibt.

Prof. Dr. Christoph Butterwegge lehrte bis 2016 Politikwissenschaft an der Universität zu Köln. Zuletzt hat er die Bücher „Armut” sowie „Reichtumsförderung statt Armutsbekämpfung. Eine sozial- und steuerpolitische Halbzeitbilanz der Großen Koalition” veröffentlicht.

____

Lesenswert:

  • An die Frau an der Kasse, die nicht genug Geld für ihren Einkauf hatte – bitte verzeih mir
  • “Das deutsche Rentensystem ist Betrug”: Dieser Mann sammelt 70.000 Unterschriften, um Martin Schulz die Meinung zu sagen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting(‘[cnd=cld]’).display(‘/7646/mobile_smart_us’, [300, 251],’wxwidget-ad’);